Tomorrowland 2.0 im Schorre

16
Sep
Tomorrowland 2.0 im Schorre
Tomorrowland 2.0 im Schorre
  • Jens Reindl
  • 42 Views
  • Boom Burton De Schorre dryslope Riglet Park Sneeuwsport Vlaanderen Xtreme Xperience

Mr. Snow im Festival Feeling

Normalerweise ist das Erholungsgebiet De Schorre im belgischen Boom als Veranstaltungsort des weltberühmten Electronic Dance Music Festivals „Tomorrowland“ bekannt. Letzten Sonntag wurde es zum Schauplatz eines etwas sportlicheren Events. 40 Extremsportarten stellten bei der 8. Auflage von „Xtreme Xperience“ aus, ließen die Muskeln spielen und den Adrenalinspiegel hochschnellen.

Top Act des Tages: Mr. Snow hatte gleich 2 Auftritte und war mit insgesamt 860 qm textiler Skipiste vertreten. Zum Einen auf der 800qm großen Mattenskipiste des Skisportverbands Flandern. Dort gab es innerhalb von 6 Stunden bei 15 Grad Celsius und windigen Verhältnissen eine komplett neue Anfänger-Skipiste von Mr. Snow. Die leichte Neigung  und die idealen Fahrbedingungen auf den Gleitmatten boten ideale Voraussetzungen für alle Schneesport – Interessenten, um erste Erfahrungen mit dem Sport zu sammeln. Der Verband bot zudem Kurse mit ausgebildeten Trainern für Ski und Snowboard an. 

Mr. Snow goes Xtreme Xperience, Veranstaltungsgelände

Mr. Snow goes Xtreme Xperience, Veranstaltungsgelände

Aber auch Fortgeschrittene Snowboarder kickten und flippten fleißig auf dem Schneeersatz. Zum Beispiel gab es einen Kicker und eine Flat Box, ein modulares Obstacle Element zum gekonnten Darüber-Gleiten. Auch einige Schüler der belgischen Topsportschool, wie Illas van Hoof, zeigten was sie unter dem Jugendtrainer Childeric Bogaert gelernt haben. Unter dessen Leitung fand übrigens die ganze Veranstaltung statt. 

Die 2. Stelle im Line-Up hatte sich Mr. Snow durch den Burton Riglet Park gesichert. Burton tourt seit einigen Jahren mit einem Mini- Funpark durch Belgien, speziell designed für Kinder im Alter von 3 – 6.  Dabei vertraut der amerikanische Snowboardhersteller seit 2013 auf Mr. Snow Produkte, die den Kids durch Ihre spezielle Struktur eine optimale Steuerung des Snowboards ermöglichen.  Auch bei der Xtreme Xperience war Burton wieder präsent. An einem Band gezogen oder an der Hand des Trainers konnten die Knirpse den rutschigen Untergrund behutsam kennenlernen und erlernten wichtige koordinative Fähigkeiten. 

Nochmal ein herzliches Dankeschön für die gute Zusammenarbeit an alle Helfer und Skifahrer für ein gelungenes Event! Wir sind jetzt in Festival Laune.