Auch die Bundesregierung sieht Umbruchstimmung im Wintertourismus

24
Sep
Bundesregierung sieht Umbruchstimmung im Bergtourismus

Die Perspektiven nicht schneesicherer Destinationen beschreibt der Tourismuspolitische Bericht der Bundesregierung bereits 2008 recht klar und ohne Schmeicheleien:

“Der Klimawandel wird die Natur nachteilig verändern. In Bergregionen werden die Besucherzahlen aufgrund von Schneemangel mit großer Wahrscheinlichkeit zurückge­hen. Verkürzt sich die Wintersaison, wird die Nachfrage im Hochgebirge steigen, was wiederum dort die Umwelt stärker belastet. Niedrig gelegene Skiorte werden kaum noch Skitouristen zu verzeichnen haben.” (Seite 67)

Es wird also Zeit, sich mit Innovationen auseinanderzusetzen, die es Orten mit traditionsreichen Wintertourismusbranchen ermöglichen, ihre Umsätze zu halten und eventuell auch im Sommerhalbjahr zu stärken.

Gefunden bei: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie | Link zur PDF: http://goo.gl/qIbpBU

 

0 COMMENTS
LEAVE A COMMENT