Die Wintersaison in Willingen/Upland ist gerettet, notfalls auch ohne Schnee

Es ist Winter im Upland, einem traditionsreichen Skigebiet in Nordhessen. Und auch in diesem Jahr/dieser Saison ist nicht sicher, ob und wieviel Schnee im Rothaargebirge fallen wird. Die DSV-Skischule Willingen hofft das Beste, plant aber auch für möglichen Schneemangel. Erst ab minus 3 Grad abwärts lassen sich die Hänge künstlich beschneien.

Ab dieser Saison hilft die textile Skipiste von Mr. Snow. Sie wird im Bedarfsfall kurzfristig am Hang, am Lift oder in der Skischule in Stellung gebracht. Im Partybereich neben der Aprés Ski-Bar wird die textile Piste bei Schneemangel als spaßige Rodelbahn aufgebaut.

„In den Niederlanden kennt und schätzt man diese Art der Piste schon seit Jahren“, so Skischulleiterin Brigitte Bruchhäuser. Sie hofft, „dass es nicht nötig sein wird, die Kunstpiste einzusetzen, weil es ganz ohne Hilfsmittel ein schöner und schneereicher Winter wird.“ Aber wenn nicht, so führt sie weiter aus, „sind wir nun gewappnet und können die Kunstpiste in ein paar Stunden aufbauen.“

Für die Kleinen zwischen 5 und 10 Jahren ist sogar temperaturunabhängig und den ganzen Winter hindurch der Wintersportspaß garantiert. Denn in der örtlichen Kinderskischule liegt nun entlang eines Förderbandes beidseitig die gleitfähige und sichere Skipiste von Mr.Snow aus.

Die Betreiber von Skiliften, gerade in den Mittelgebirgen, werden auch in diesem Winter wieder mindestens auf den Betrieb der Schneekanonen hoffen. Und viel Zeit mit dem Auswerten der Wettervorschau verbringen. Für Brigitte Bruchhäuser, wie auch für die anderen Kunden von Mr.Snow, wird der Blick aufs Thermometer aber deutlich entspannter.

Mehr unter mr-snow.de/leistungen

So finden Sie die DSV Skischule in Willingen (Upland):